Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was ist Qigong?

Qigong bedeutet „die Pflege des Qi“. Es sind Übungen, die Ruhe und Entspannung mit körperlicher Aktivität verbinden. Qigong ist ein Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin und dient der eigenen  Gesundheitspflege.

Bewegung, Atmung und Geist bilden die drei Säulen des Qigong.

Qigong umfasst eine reiche Palette an Übungen und Hinweisen, mit denen wir Ausgeglichenheit und damit ein positives Lebensgefühl fördern können. Zugleich wird die körperliche Beweglichkeit, das sanfte Training von Muskeln und Gelenken und der Gleichgewichtssinn sowie die Koordinationfähigkeit geschult.

Was ist Qi?

Qi ist die Lebenskraft, der Atem des Lebens, das Potenzial aller Aktivitäten, das Zusammenwirken von alldem, was uns umgibt und ausmacht. Qi fliesst in uns und um uns. Durch richtiges Atmen, bewusste Ernährung und gesunde Lebensführung nehmen wir Qi auf, stärken es und können unseren Qispeicher nähren und länger erhalten.

Qiblockaden, die sich in den Energiebahnen des Körpers, den sogenannten Meridianen manifestieren, können physische als auch psychische Leiden verursachen, denen wir mit gezielten Qigongübungen zuvorkommen können.

„Was Qi hat lebt, was kein Qi hat stirbt. Leben entsteht durch Qi.“

„Der Mensch lebt inmitten von Qi und Qi erfüllt den Menschen. Von Himmel  (Yang)  und Erde (Yin) bis zu den Zehntausend Wesen, alles bedarf des Qi, um zu leben. Wer das Qi zu führen weiss, nährt im Inneren seinen Körper und wehrt nach aussen hin schädliche Einflüsse ab.“ (Baopuzi im 4.Jhd. nach Chr.)