Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Regina SchadRegina Schad

Für mich selbst habe ich Qi Gong im Alter von 40 Jahren entdeckt. Damals litt ich unter starken Rückenschmerzen. Ich begann, mehrere Kurse in Qi Gong zu besuchen, übte regelmässig, und bekam schliesslich die Schmerzen dauerhaft in den Griff.

Dieser Erfolg weckte mein Interesse allgemein an traditioneller chinesischer Medizin (TCM). Ich absolvierte zuerst eine einjährige Ausbildung zur TCM Therapeutin am Klinikum Konstanz. 

Ende 2013 schloss ich an der Paracelsusschule in Konstanz meine Ausbildung zur Qigong-Kursleiterin ab.

Seitdem führe ich mit Qigong am Untersee eigene Qigong-Kurse am Schweizer Ufer des Untersees/Bodensee durch.

Seit meiner Ausbildung besuche ich regelmässig Fortbildungen in Qigong, und habe mitlerweile die Anerkenuung des Schweizer Qigong Verbandes als Lehrerin erhalten.

Mit meiner Familie lebe ich in Mannenbach TG, bin verheiratet und Mutter von drei Töchtern.

2 Tage die Woche arbeite ich in einer TCM-Praxis in der Administration.